Browsing Tag:

Kirschen

Grillen/ Saucen

Kirsch BBQ Ketchup

Kirsch BBQ Ketchup

Den diesjährigen Reinfall mit unseren eigenen Kirschen dieses Jahr habe ich ja schon in meinem Kirsch Crumble Rezept erwähnt. Wer die Geschichte nicht verfolgt hat: Das Spiel Vögel vs. Matt und sein Kirschbaum ging dieses Jahr relativ eindeutig aus und die Vögel gingen mit einem Sieg von geschätzt 4763 zu 2 vom Feld.

Ja, Ihr habt richtig gehört, ich hab außer zwei ganzen “Ja, sind fast schon reif, aber paar Tage geben wir ihnen noch” Probekirschen nichts abgekriegt von meinen Kirschen. Als wir dann ein paar Tage später wieder in den Garten gekommen sind, war der Baum schon ratzekahl. Kommt halt davon, wenn man sich den Stress mit Netz drüber ersparen will. Nächstes Jahr dann halt doch!

Das wir dieses Jahr dann doch noch ein paar tolle Sachen mit Kirschen haben kochen können, haben wir einzig und allein unserem Gartennachbarn zu verdanken, der uns ein paar Eimer voll leckerster Kirschen über den Zaun gereicht hat. Er hat nicht nur den deutlich größeren Baum, sondern er ist auch deutlich später reif. Da waren die Vögel anscheinend alle schon satt und/oder konnten keine Kirschen mehr sehen. 🙂

Also danke noch einmal, Thorsten, denn sonst hätte es dieses Jahr keinen selbstgemachten Kirsch BBQ Ketchup gegeben. Zumindest nicht aus “eigenen” Kirschen. Und das wäre wirklich schade, denn der Kirsch BBQ Ketchup ist wirklich lecker und vor allem ganz ohne irgendwelches Fertigzeugs drin. Auf der Suche nach Inspiration für eigene BBQ Saucen bin ich über so viel Rezepte gestolpert, die fangen mit fertigem Ketchup an oder hauen in ihre Sauce ne Flasche Cherry Cola rein oder so. Das ist ja total nicht mein Ding, weil wenn ich was koche, dann soll auch möglichst wenig drin sein, was in Essen meiner Meinung nach wenig zu suchen hat … und wer mal auf die Zutatenliste von fertigem Ketchup oder auch Cola schaut, der sieht auf den ersten Blick, was ich meine.

Aber jetzt endlich genug geschwafelt und kommen wir nun endlich zum Rezept 🙂

Kirsch BBQ Ketchup

Print Recipe

Ingredients

  • 400 g Kirschen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Tomatenmark
  • 100 g brauner Zucker
  • 75 ml Balsamico Essig
  • 1 EL Worcestershire Soße
  • 1 EL Senf
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 200 ml Wasser

Instructions

1

Kirschen waschen und entsteinen, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

2

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin für 5 Minuten anschwitzen. Den Knoblauch hinzugeben und alles eine weitere Minute anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

3

Dann alle weiteren Zutaten (Tomatenmark, Kirschen, brauen Zucker, Balsamico Essig, Worcestershire Soße, Senf und Pfeffer) hinzugeben.

4

Alles einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

5

Nun alles mit einem Stabmixer oder Standmixer gut pürieren und noch einmal für 10 Minuten köcheln lassen.

6

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, den fertigen Kirsch BBQ Ketchup in im kochenden Wasser sterilisierte Flaschen füllen.

Notes

Hält sich ohne weiteres Einkochen ca. 2 Wochen gekühlt im Kühlschrank. Noch einmal in der Flasche eingekocht und dann nicht angebrochen deutlich länger.

Backen/ Desserts

Kirsch Crumble mit Crunch

Kirsch Crumble

Kirsch Crumble ist eines meiner Lieblingsdesserts und kommt während der Kirschsaison bei uns regelmäßig auf den Tisch. Natürlich nicht nur, weil es so einfach zu machen ist, sondern vor allem, weil es so unglaublich lecker ist. Saftige Kirschen mit, Knuspermüsli sei Dank, extra-knusprigen Streuseln. 🙂

Bisher haben wir unsere Kirschen jedes Jahr von einer Freundin bekommen, die ein riesiges Monster von Kirschbaum ihr eigen nennt. Dort haben wir uns bisher immer großzügig mit echt leckeren Kirschen bedienen können. Seit letztem Jahr haben wir ja nun endlich unseren eigenen Garten in einer Kleingartenanlage, unter anderem auch mit einem kleinen Kirschbaum.

Eine echte Frühsorte, wie wir festgestellt haben. Was nicht nur Vorteile hat, wie sich herausgestellt hat, denn wenn man die ersten reifen Kirschen in der ganzen Anlage hat, dann finden das nicht nur die Nachbarskinder toll, sondern auch alle Vögel, und der Baum war quasi über Nacht so schnell abgegrast, dass für uns nicht mehr viel übrig war. Ok, nächstes Jahr dann also doch Netz drüber. Man lernt ja aus seinen Niederlagen. 🙂

Aber grad in solchen Situationen zahlt es sich aus, wenn man nette Gartennachbarn hat, die einen dann mit Kirschen versorgen. So brauch ich auch dieses Jahr nicht auf meinen Kirsch Crumble aus (naja, fast zumindest) eigenen Kirschen verzichten. Und es war auch genug, um noch ein paar weitere Kirsch-Köstlichkeiten zu kochen, wie Kirsch-BBQ Sauce und auch noch etwas Kirschmarmelade. Rezepte dazu gibts dann demnächst. 🙂

Kirsch Crumble
Kirsch Crumble

Aber jetzt zum Rezept. Natürlich nicht, um Euch noch ein paar weitere Backrezepte ans Herz zu legen, die auch prima in die Beerensaison passen:

Kirsch Crumble mit Crunch

Print Recipe

Ingredients

  • 350g Kirschen
  • 75g Weizenmehl
  • 25g brauner Zucker
  • 50g weiche Butter
  • 100g Schoko-Knuspermüsli

Instructions

1

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze (160° Umluft) vorheizen.

2

Die Kirschen gründlich waschen und entsteinen und dann in eine Auflaufform geben (Ø 26 cm).

3

Dann Mehl, Zucker und Butter in eine Rührschüssel geben und mit einem Mixer oder der Küchenmaschine (am besten mit Rührstäben) zu Streuseln verarbeiten.

4

Jetzt Knuspermüsli hinzugeben und unterheben.

5

Zum Schluss die Streusel auf den Kirschen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

6

Noch warm mit etwas Sahne oder einer Kugel Vanilleeis servieren. Schmeckt aber auch kalt 🙂

Kirsch Crumble
Backen/ Desserts

Schoko-Kirsch Crumble

Wie ich schon das eine oder andere Mal erwähnt habe, ist Backen wirklich nicht meine Spezialdisziplin. Es ist nicht so das die Sachen am Ende nicht schmecken, das im Normalfall schon, aber es geht mir nicht so leicht von der Hand wie Kochen und meistens sieht das Ergebnis immer ein wenig krumm und bucklig aus. 🙂

Da wir aber dieses Jahr in Kirschen förmlich ertrinken und mir so langsam die Ideen ausgehen, was man mit Kirschen noch so anstellen kann (5 verschiedene Sorten Marmelade, Saft, Sirup, Gelee, Kirsch-BBQ Sauce, Likör, Rote Grütze, alles schon gemacht ..), blieb jetzt am Ende nur noch Kuchen übrig.

Und da ist der Kirsch-Crumble meine erste Wahl, denn da kann selbst ich am Ende nicht wirklich etwas falsch machen und es sieht am Ende so lecker aus, wie es dann schmeckt … Na gut, der erste Test-Crumble hatte irgendwie ein klein bisschen Schlagseite, aber nach einer ausgiebigen Testreihe, um die beste Art der Streusel herauszufinden, war das Ergebnis dann einfach nur toll und wirklich lecker und einfach und wenig aufwendig ist das Ganze noch dazu!

P.S. Wer grad keine frischen Kirschen hat, kann natürlich auch Kirschen aus dem Glas nehmen. Den Saft braucht man dabei nicht abzuschütten, sondern man macht einfach aus der “Not” eine Tugend und macht aus dem Glas Kirschen eine Art Rote Grütze. Einfach Saft und Kirschen in einem Topf vorsichtig erhitzen und mit etwas Vanille-Puddingpulver andicken und rein in die Auflaufform. Fertig!

Weiterlesen…