Newsletter

    Rind/ Schnelle Küche

    Sloppy Joe Sandwich

    Also eins können die Amerikaner meiner Meinung nach ja und das ist Essen für auf die Faust. Essen, was man sich entweder an nem Imbisskarren direkt auf der Straße holt oder in einem dieser altmodischen 24/7 Diner oder Deli, wo hinten der etwas ranzige Koch steht, der alle 5 Minuten seinen Kopp mit dem schiefen Kochschiffchen auf durch das Delivery Window steckt. Aber wenn man morgens um 5 was reelles zu Essen braucht, nach einer durchzechten Nacht und für das letzte Klimpergeld aus der Hosentasche, dann ist er genau dein Mann, denn er fabriziert wahre Köstlichkeiten!

    Und heute dreht sich alles um ein Gericht aus dieser Kategorie! Ein Sloppy Joe ist ein echter amerikanischer Fast Food Klassiker, der aus einer süßen, leicht scharfen Hackfleischsauce besteht, die mit viel Käse darauf entweder in einem Hamburger Bun oder auch als Sandwich serviert wird. Die Hackfleischsauce besteht bei der klassischen Variante dabei aus Rinderhack, Tomatenketchup, Senf und einigen Gewürzen. Keine Haute Cuisine also, aber nichtsdestotrotz einfach nur lecker!

    Wer genau der Erfinder dieser Fast Food Köstlichkeit ist, ist nicht so ganz geklärt. Sogenannte “Loose Meat” oder “Tavern Sandwiches” mit gebratenem Hack gibt es unter den verschiedensten Namen schon seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Name “Sloppy Joe” taucht dann das erste Mal ein paar Jahre später in den 1940ern auf und heute wird gerne das Sloppy Joe’s in Key West in Florida als der Geburtsort genannt. Eine Bar, in der schon Ernest Hemingway verkehrt hat und die es, mittlerweile denkmalgeschützt, noch heute gibt. Eventuell ist es dort hin aus Kuba gekommen, in Florida gibt es ja viele kubanische Einwanderer und Ernest Hemingway reiste ja auch des Öfteren nach Kuba. Ob das nun stimmt, oder ob der Erfinder doch ein eher schlampiger Koch namens Joe in einer unbenannten Bar in Sioux City, Iowa war, wer weiß das schon so genau. Beides taugt auf jeden Fall als gute Geschichte!

    Aber jetzt zum wirklich wichtigen, dem Rezept:

    Print Recipe
    Serves: 4 Cooking Time: 15 min.

    Ingredients

    • 500g Rinderhack
    • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 6 EL Curry-Ketchup
    • 2 EL Brauner Zucker
    • 1 EL Tomatenmark
    • 2 EL Senf
    • 1 Tüte geraspelten Cheddar (200g)
    • 8 Scheiben Sandwich-Toast
    • etwas Öl und Butter
    • Salz, Pfeffer

    Instructions

    1

    Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anschwitzen.

    2

    Dann die Temperatur erhöhen, das Hackfleisch hinzugeben und 3-4 Minuten mitbraten.

    3

    Jetzt Knoblauch, Curry-Ketchup, Senf, Tomatenmark und Zucker hinzugeben und alles gut vermengen. Das Endergebnis sollte nicht zu flüssig sein, aber auch nicht ganz trocken, sondern noch etwas "schlotzig". Zum Schluss noch mit Pfeffer und Salz abschmecken.

    4

    Die Toastscheiben von beiden Seiten buttern und in einer zweiten Pfanne ohne Öl anbraten. Die Hackfleisch-Mischung auf der Hälfte der Scheiben verteilen, mit dem geriebenen Cheddar bestreuen. Die restlichen Toastscheiben als Deckel benutzen und das Sandwich noch einmal von beiden Seiten 2-3 Minuten braten, bis der Käse anfängt zu verlaufen. Direkt servieren!